Raum_Wagen auf Tour: Nachfüll-Kaffeekapseln

Wie man raum_wagend Lösungen findet

Zwischen 11.08. und 02.09.2017 stand der Raum_Wagen im historischen Zentrum von Neulengbach. Gestartet hat die Idee, auf Tour zu gehen, über ein Crowdfundingprojekt ‚Der Raum_Wagen geht auf Tour‘ im Frühjahr. Nach erfolgreichem Abschluss des Crowdfundings wurde der Raum_Wagen von der Firma Hödlmayr huckepack nach Neulengbach transportiert. Gemeinsam mit der Aktiven Wirtschaft haben wir dort ein tolles Programm auf die Beine gestellt – ‚Gib deinen Ideen Raum‘: an 22 Tagen gab es 36 verschiedene Aktionen!

Der Raum_Wagen selbst ist fast autark, wir haben eine Solaranlage am Dach und können Strom selbst produzieren. Das Wassersystem ist noch nicht voll ausgereift, wir können aber schon an einen Gartenwasseranschluss anstecken, das Abwasser durch Kanister entsorgen – eine geschlossene Lösung werden wir im Winter einbauen. Abwasser ohne Spülmittelreste verwenden wir für unser Gießsystem der mobilen Kräutertürme, die am Wagen außen angebracht sind und uns mit frischen Kräutern für Salat und Tee versorgen, und auch Blumen für kleine Sträuße liefern! Und, wenn wir Glück haben, gibt es heuer noch Herbsterdbeeren zu ernten.

Während der raum_wagenden Zeit haben wir natürlich auch versucht, so weit wie möglich auf Kunststoff zu verzichten und die Müllberge in Grenzen zu halten, was uns tatsächlich auch gut gelungen ist. Wasser und Getränke im Glas, Joghurt im Glas, Geschirr aus dem Raum_Wagen. Was allerdings interessanterweise doch ein Problem darstellte, war das Kaffeekochen. Die Menschen sind es anscheinend nicht mehr gewohnt, Kaffee über eine Filtermaschine zu kochen – 2x ausprobiert – 2x Überschwemmung (und nein, es lag nicht an der Maschine). So wurde eine Kaffeekapselmaschine vom Stadtgreissler geordert – ohne Kaffee geht ja bekanntlich gar nix. Da ich mich jetzt auch nicht wirklich bei den vielen Aktionen und Menschen in dieser Zeit als ‚Kaffeekocherin‘ einbringen wollte (auf etwas Selbstständigkeit darf ich doch setzen), mir aber doch diese Plastikkaffeekapselwegwerforgie absolut nicht gefallen hat, habe ich im Internet bezüglich des Nachfüllens von Kaffeekapseln recherchiert. Und siehe da! Man kann diese Eduscho Cafissimo Kapseln nachfüllen! Also, Kapseln aufheben, heimtragen, Folie abziehen, Kaffee in den Kompostkübel entsorgen, gut auswaschen, gemahlenen Kaffee einfüllen, die befüllten Kapseln zum Raum_Wagen bringen und testen! UND? Hat voll funktioniert! Mit einem Bestand von zehn Kapseln, die wir mehrfach befüllt  haben, sind wir mehr als drei Wochen ausgekommen und haben somit ca. 90 Plastikkapseln gespart.

Ich glaube, damit kann ich mal zufrieden sein.

Natürlich ist mir klar, dass das jetzt nur eine sehr einfache Lösung für ein akutes Problem war und man in Summe noch ganz anders bei Nachhaltigkeit und Plastikvermeidung ansetzen muss. Für mein raum_wagendes Projekt in Neulengbach war es aber eine rasche Lösungsmöglichkeit!

 

Links:

Crowdfundingprojekt Der Raum_Wagen geht auf Tour

Neulengbach ‚Gib deinen Ideen Raum‘

Raum_Wagen

 

 

Raum_wagende Impressionen aus Neulengbach.

Foto © Michaela Schmitz

Hinterlasse einen Kommentar