Geschirrspülpulver aus Österreich

Ich bin ja schon seit langer Zeit von Geschirrspültabs auf Geschirrspülpulver umgestiegen, weil ich hier selber dosieren kann und ich finde, dass sich das Pulver viel besser auflöst als Tabs. Mit den Tabs hatte ich früher oft das Problem, dass sich Reste davon am Geschirr befanden. Seit ich Pulver verwende, ist das kein Problem mehr. Ich habe in den letzten Jahren verschiedene Pulver ausprobiert und war eigentlich mit jedem zufrieden. Vor kurzem habe ich dann auf der Facebook-Seite von Claro gelesen, dass sie eine neue Kartonverpackung für ihr Geschirrspulver haben – lediglich ein Plastikboden und -deckel sind noch nötig -, die aber langfristig durch biologisch abbaubare und nachwachsende Rohstoffe ersetzt werden sollen. Das freut natürlich unser Plastikfrei-Herz. Das Alpensalz kommt in einer reinen Kartonverpackung.
Claro ist übrigens eine österreichische Firma mit Standort in Mondsee und wirbt mit dem Slogan: Claro Grün. Aber gründlich.

claro Alpensalz in der Pyramide:
Das Salz wird mittels Thermokompressionsverfahren in den österreichischen Alpen abgebaut.
Das hochreine Salz wird anschließend ohne Zusätze in einer sozialen Einrichtung in die einzigartige Pyramidenform abgefüllt.
Die Verpackung wird ebenfalls in Österreich hergestellt und besteht aus Karton, der anschließend im Altpapier recycelt wird.
claro hat mit dem Alpensalz in der Pyramide den Smart Packaging Award 2016 gewonnen und die Verpackung ersetzt den Trichter. Einfach Spitze Abreißen, kopfüber in die Öffnung für das Salz in den Geschirrspüler stellen und innerhalb von wenigen Sekunden rieselt der gesamte Inhalt hinein. Einfach, schnell, sauber und natürlich frei von Plastik!

claro ÖKO Geschirrspülpulver in der Pulverdose:
Beim Geschirrspülpulver hat claro mit der neuen innovativen Dose eine massive Plastikreduktion geschafft. Die Dose besteht zum größten Teil aus Karton, nur der Boden und Deckel sind aktuell noch aus Plastik. Langfristig sollten diese durch biologisch abbaubare und nachwachsende Rohstoffe ersetzt werden. Die neue Verpackung vereinfacht den Alltag, denn mit der handlichen Form wird das einfüllen zum Kinderspiel. Auf herkömmliche Dosierhilfen kann verzichtet werden, denn es wird direkt in die Dosierkammer portioniert und man kommt mit dem Geschirrspülpulver nicht in direkten Kontakt. Das ökologische Produkt ist frei von Palmöl und Phosphat, baut sich biologisch ab und ist deshalb mit dem EU-Ecolabel und dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert.

Kommentar 2

  1. Gabi
    5. Oktober 2018

    Kann man das auch in Deutschland bekommen und wenn ja, WO?

    1. Judith Steininger
      16. Oktober 2018

      Liebe Gabi- ich habe folgende Antwort von claro für dich:

      das claro ÖKO Classic Pulver gibt es im V-Markt und ab Ende Oktober bei familia, Citti und Jibi Filialen. Online ist das Pulver im Shop unter http://www.claro.at/shop zu finden. Ab 25€ Bestellwert auch Versandkostenfrei nach Deutschland.

Hinterlasse einen Kommentar