#ichbinsoplastikfrei: Silvester-Glücksbringer aus dem MÜK

Mit handgearbeiteten Glücksbringern zeigt das Mühlviertel Kreativ Haus in Freistadt eine Alternative zu den üblichen Wegwerfartikeln auf, die nach Silvester zu Hauf in den Müll wandern.
Gehäkelte Schweinchen, die als Stress- oder Jonglierbälle Freude machen, handgeschmiedete Mini-Hufeisen, Glückssackerl mit Pralinen und Glücksklee aus Stoffresten zum Anhängen an die Sektflasche  – verschiedenste kleine Mitbringsel für den Jahreswechsel haben sich Kreative aus dem MÜK einfallen lassen. Auch Kulinarik – vom heimischen Frizzante bis zur Waldschokolade – eignet sich ideal als Glücksbringer für das neue Jahr.

Bis 31. Dezember ist das MÜK jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet – und auch am letzten Tag des Jahres sind die Mühlviertler Kunsthandwerker und Künstler in der Samtgasse in Freistadt noch bis 12 Uhr für Gäste und Besucher da.

Glücksklee und Glückssackerl von Sack & Co. Foto (c) MÜK.

Mühlviertel-Kreativ-Mitglied Elisabeth Lengauer präsentiert die von einem pensionierten Freistädter Schmied für das MÜK handgeschmiedeten Mini-Hufeisen. Foto (c) MÜK.

Glücksschweinderl von Girapha Palma Foto (c) MÜK.

Hinterlasse einen Kommentar