Best Practice: Plastik sparen beim Zeitschriften-Versand

Kleine Maßnahme – große Wirkung: Mehr als hunderttausend Plastikhüllen im Jahr spart das Gesundheitsmagazin human ab sofort ein! Das Magazin der Ärztekammer für Oberösterreich, das vierteljährlich erscheint, wurde bisher in einer Plastikhülle an AbonnentInnen in ganz Österreich verschickt, seit Juli gibt es eine umweltfreundlichere Lösung. Die Adresse, die bisher auf die Plastikhülle aufgedruckt wurde, wird ab sofort direkt auf die Rückseite des Magazins gedruckt. „Dass diese einfache Lösung möglich war, verdanken wir unserer Kooperationspartnerin, der Raiffeisen Landesbank OÖ. Sie hat ohne Probleme eingewilligt, die Fläche für den Adressaufdruck im Inserat einfach frei zu lassen“, freuen sich human-Chefredakteurin Celia Ritzberger und Claudia Werner, Leiterin des Bereichs Kommunikation & Medien der Ärztekammer für OÖ.

Einen ebenfalls umweltfreundlichen Weg gehen die Kommunikationsberater, die seit Frühjahr für den Verlag und die Chefredaktion von Prophy, dem Fachmagazin für professionelle Zahnprophylaxe verantwortlich zeichnen: Sie verwenden statt der Plastikhülle eine Papierbanderole.

Beide Maßnahmen sparen sinnlosen Plastikmüll ein und sind zudem kostengünstiger als der Versand in der Plastikhülle.

celia_ritzberger_claudia_werner_foto©aekooe.at

Adressfeld direkt am Cover statt Plastikhülle: human-Chefredakteurin Celia Ritzberger und Claudia Werner, Ärztekammer für OÖ, präsentieren ihre umweltfreundliche Lösung. (Foto© aekooe)

Prophy - das Magazin für professionelle Zahprophylaxe wird mit umweltfreundlicher Papierbanderole versandt (Foto © www.diekommunikationsberater.at)

Prophy – das Magazin für professionelle Zahprophylaxe wird mit umweltfreundlicher Papierbanderole versandt (Foto © www.diekommunikationsberater.at)

Hinterlasse einen Kommentar