Kaffee – plastikfrei, alufrei, allerbester Geschmack!

Auch wenn Kapselkaffee stylish und überaus praktisch ist, der Müllberg ist beachtlich und bedenklich. Irgendwann habe ich mich auch daran erinnert, dass ich als ehemalige „Kaffeeverkäuferin“ (Marketingmanagerin Jacobs Café) ja gelernt habe, Kaffee zu verkosten. Dabei wird eine Methode der Kaffeezubereitung angewandt, die die einzelnen Aromen des Kaffees am besten zur Geltung bringt: das Handaufgießen. Dazu braucht es weder Kapseln noch Filterpapier und das Kaffeemehl kann weiterer Verwendung (z.B. im Kompost) zugeführt werden. Also machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Methode und wurde in der Geschichte fündig: die altbewährte Karlsbader Kanne aus Porzellan. Die Karlsbader Kanne kommt ohne Strom, ohne Filterpapier und mit relativ wenig Kaffeemehl aus, produziert aber den besten Geschmack. Kein anderes Material kommt mit dem Kaffee in Kontakt, kein Papier kann den Geschmack verfälschen. Aus Geschmacksgründen ziehen wir die Karlsbader mittlerweise jeder anderen Zubereitung vor. Und weil sie einfach hübsch ausschaut. Zeitaufwand? Kaum der Rede wert, ähnlich wie beim Teezubereiten. Also ein kleines bisschen Entschleunigung. Und das tut uns allen gut.

Hinterlasse einen Kommentar