Petition: Strenge Grenzen für Produktion und Verbrauch von Plastik

Vor kurzem erreichte uns die Bitte, folgende an die EU Kommission gerichtete Petition zu unterstützen:

Unsere Flüsse und Meere gleichen immer mehr riesigen Müllkippen. Und es sind Konzerne wie Coca-Cola, die dafür die Verantwortung tragen. Seit Jahren verhindern sie mit massiver Lobbyarbeit Gesetze, die die Plastikflut eindämmen und für mehr Recycling sorgen — während weltweit Meerestiere und Vögel jämmerlich an Plastikmüll ersticken. Jetzt haben wir die große Chance, etwas zu verändern: Ende des Jahres veröffentlicht die EU-Kommission ihre neue Strategie zum Umgang mit Plastik. Dieses Strategiepapier könnte im Kampf gegen Plastikmüll endlich die Wende bringen — oder aber weitere Zugeständnisse an Konzerne machen. Im November – so informiert SumOfUs, wurde bekannt, dass die EU-Kommission vor der Plastik-Lobby einzuknicken droht (sie beruft sich auf ein “geheimes Papier zum Stand ihrer Plastik-Strategie”).

SumOfUs ruft nun auf, eine Petition zu unterzeichnen, in der die EU Kommission aufgefordert wird, “die Vermüllung der Ozeane zu stoppen und eine Welt ohne Plastikmüll anzustreben. Formulieren Sie strenge Grenzen für Produktion und Verbrauch von Plastik! Und sorgen Sie dafür, dass Plastik giftfrei hergestellt und viel häufiger recycelt wird!”

Wer sich über die Petition informieren und/ oder sie unterzeichnen möchte, kann das unter diesem Link tun!

Petition: Strenge Grenzen für Produktion und Verbrauch von Plastik

Hinterlasse einen Kommentar