Welche Trinkflasche für mein Kind?

Foto: Judith Steininger

Erst stillt man sein Kind und dann ist man auch schon auf der Suche nach dem geeigneten Gefäß für das Wasser unterwegs. Zu Hause trinkt man am besten von Anfang an vom Glas – aber auch hier gibt es Kinder, die ihr Wasser überall mit hinnehmen wollen. Und wer nicht dauernd nachlaufen und aufwischen möchte, verwendet doch lieber einen Becher etc. mit Verschluss oder Sauger etc. Mein Kleiner hat lange Zeit aus dem Plastik-Trinklernbecher getrunken – ich war auch immer sehr zufrieden… bis ich eines Tages an einem warmen Tag – wir waren schon länger unterwegs – von seinem Wasser getrunken habe.Grundsätzlich soll man das Wasser in Plastikgefäßen nicht zu lange verwenden – schon gar nicht bei Sonneneinstrahlung. Dass es aber dem Geschmack so sehr zusetzt hat mich selbst verwundert. Also war ich auf der Suche nach Ersatz. Mein Sohn war zu dem Zeitpunkt schon fast 3 Jahre alt – daher war es einfach – er konnte aus allen
möglichen Varianten trinken (zB konnte er sehr lange nicht aus einem Strohhalm trinken).


Edelstahlflasche von
KLEAN KANTEEN
Nach langer Suche war ich dann erfolgreich – ich habe ihm eine Edelstahlflasche von klean kanteen gekauft –
Link zum Produkt: www.kleankanteen.de
Klean Kanteen stammt aus dem Norden der USA und steht für handgefertigte und sichere 18/8 Edelstahlflaschen, die unter fairen Bedingungen in China gefertigt werden.

Edelstahlflasche von PURA
Nach meinem Kauf wurde ich auch noch auf die Marke Pura aufmerksam, welche man auch bei uns in Freistadt im Mutterland (Mode Hauer, Samtgasse 3) bekommt:
Link zum Produkt: www.purakiki.at

Diese Edelstahlflaschen sind deshalb so toll, weil sie individuell anpassbar sind – die Flasche bleibt – der Trinkaufsatz wächst je nach Alter mit: vom Sauger, Trinklernaufsatz oder Strohhalmaufsatz zum Sportaufsatz. Wer also noch auf der Suche ist, sollte sich dieses System auf jeden Fall auch gut ansehen.

 

Warum aber überhaupt eine Edelstahlflasche und nicht BPA freies Plastik oder Aluminium? Wer sich ein bisschen einliest will schnell nichts anderes. Auch BPA freie Plastikflaschen geben Erdöl-Nebenprodukte und andere chemische Substanzen bei Erhitzen, Zerkratzen oder anderen Beschädigungen ab. Glasflaschen sind toll aber leider auch sehr zerbrechlich. Daher blieb für mich nur Edelstahl übrig.

Und welche Trinkflaschen verwendet ihr für eure Kinder?

Liebe Grüße von Judith mit Otto und dazugekommen ist neu unsere Hilda.

Hinterlasse einen Kommentar